Spannender Start in zweite WAKC-Saisonhälfte

KZ2: Sven Hayer und Justin Wolf im Spitzenkampf

Sieben Schaltkart-Piloten präsentierte ihre Motorpower eindrucksvoll auf dem anspruchsvollen Kurs westlich von Bielefeld. Sven Hayer (Minderlittgen/K Race Tec) unterstrich seine Ambitionen mit der Pole-Position im Zeittraining. Doch im ersten Rennen musste sich der GP Kart-Fahrer  geschlagen geben. Justin Wolf (Landau/Motorsport Weinhardt) setzte sich dort nach einem harten Duell mit seinem Kontrahenten durch und hatte am Ende das Zepter in der Hand. Hayer sicherte sich somit Rang zwei und kam vor Thiemo Blumenstiel (Oberursel/GTR Kartracing) in das Ziel. Doch im zweiten Wertungslauf folgte die Wiedergutmachung. Sven Hayer drehte auf, setzte Laufsieger Wolf unter Druck und behielt im entscheidenden Moment einen kühlen Kopf. Auf Position drei folgte ebenfalls eine Veränderung. Marvin Schönlein (Reichshof/RD Kartracing) ging an Blumenstiel vorbei und verwies den CRG-Piloten auf die vierte Position. Als Fünfter folgte Andre Kleiber (Dormagen/K-Race-Tec).

 

Carsten Schlicher (Illingen/Neu Racing) fuhr mit seinem Schaltkart als Einziger in der Gentlemen-Wertung mit und raste so zum Siegerpokal seiner Klasse.

 

Tageswertung KZ2
1. Sven Hayer (38 Punkte)
2. Justin Wolf (38 Punkte)
3. Thiemo Blumenstiel (31 Punkte)
4. Marvin Schönlein (31 Punkte)
5. Andre Kleiber (28 Punkte)

 

Noch sind ist in den einzelnen Klassen des Westdeutschen ADAC Kart Cup keine Vorentscheidung gefallen. Auch in den Wertungsläufen neun und zehn, die am 20. August im hessischen Schaafheim stattfinden, bleibt es weiterhin spannend.