WAKC-Champions in Wittgenborn gekürt

Bambini: Marc Schmitz unterstreicht sein Können

Mit Marc Schmitz (Neuwied/Maxim Racing Sport) stand auch in der leistungsstärkeren Bambini-Klasse schon im Vorfeld der Gesamtsieger fest. Die Rennen der Nachwuchsrennfahrer zeigten sich dadurch in Wittgenborn jedoch nicht weniger spannend. Julien Koch (Wehrheim/MSR Racing Team) machte schon im Zeittraining ordentlich Druck und sicherte sich vor Schmitz die Pole-Position. Doch in den Rennen zeigte sich wieder ein gewohntes Bild an der Spitze. Marc Schmitz behielt nach zwölf Rennrunden die Oberhand und erkämpfte sich zwei Siege, wobei es im zweiten Durchgang zu einem Foto-Finish zusammen mit Polesetter Koch kam. Der Schnellste des Zeittrainings büßte jedoch im ersten Rennen einige Positionen ein und landete in der Tageswertung hinter Maximilian Bösing (Heiligenhaus) und Fabio Rauer (Stolberg/KSM Schumacher Racing Team) auf dem vierten Platz. Die Top-Fünf komplettierte Jannik Julius-Bernhart (Oberleichtersbach/Ebert JB-Racing).

 

Meisterschaftsendstand Klasse Bambini:
1. Marc Schmitz (97,48 Punkte)
2. Julien Koch (83,07 Punkte)
3. Jannik Julius-Bernhart (72,05 Punkte)
4. Fabio Rauer (70,21 Punkte)
5. Maximilian Bösing (60,37 Punkte)