You are here

X30 Junioren: Doppelsieg für Valentino Catalano

Elf Nachwuchsrennfahrer kämpften bei den X30 Junioren um wichtige Zähler in der Meisterschaft. Besonders ambitioniert präsentierte sich Valentino Catalano (Westheim) dabei schon am Sonntagmorgen. Mit einem hauchdünnen Vorsprung raste der Youngster vor Felix Wahl (PK Motorsport/Mainz) auf die Pole-Position und hatte somit beste Chancen in den Rennen. Dort unterstrich der junge Pilot seine Möglichkeiten einmal mehr und verbuchte zwei souveräne Laufsiege auf seinem Konto. Tim Hartelt (Filz) folgte nach einer tollen Aufholjagd im ersten Durchgang von Rang zehn aus auf Platz zwei und vervollständigte mit Felix Wahl die ersten drei Ränge. Im zweiten Rennen verbesserte sich Wahl sogar noch auf den zweiten Platz und nahm mit Tom Remmert (Alijo Hima Kart Team/Petersberg) die direkte Verfolgerrolle ein. Hartelt klassierte sich auf Position vier und machte mit Luca Römhild (RMW Motorsport/Trusetal) die Top-Fünf komplett.

Tageswertung X30 Junioren
1. Valentino Catalano (40 Punkte)
2. Felix Wahl (34 Punkte)
3. Tim Hartelt (33 Punkte)
4. Tom Remmert (31 Punkte)
5. Robin Müller (27 Punkte)

 

OK Junioren: David Jaromin überzeugt

Bei den OK Junioren lagen nach dem Zeittraining alle Augen auf David Jaromin (RTG Kartsport/Windeck). Der CRG-Fahrer setzte sich auf die Pole-Position für das erste Rennen und wusste sich dort bestens zu behaupten. Wie an einer Perlenkette gezogen fuhren die ersten vier Fahrer des Feldes hintereinander her und lieferten sich packende Duelle. Jaromin behielt dabei im entscheidenden Moment die Nase vorn und siegte vor Niklas Kalus (DS Kartsport/Duisburg) und Julien Koch (MSR Racing Team/Wehrheim). Im zweiten Durchgang zeigte sich anschließend Koch als Mann der Stunde. Vom Start weg überzeugte der Youngster mit konstanten Rundenzeiten, setzte sich kontinuierlich vom Feld ab und gewann. David Jaromin sammelte als Zweiter ausreichend Punkte für den Tagessieg und schob sich nach 16 Runden Renndistanz vor Paul Braunhold (Parolin Deutschland/Fürth). Valon Musa (CRG Deutschland/Weilbach) kämpfte bis zum Schluss um den Einzug in die Top-Drei, musste sich am Ende aber zusammen mit Julien-Noel Rehberg (RMW Motorsport/Haltern am See) geschlagen geben.

Tageswertung OK Junioren
1. David Jaromin (38 Punkte)
2. Julien Koch (36 Punkte)
3. Niklas Kalus (34 Punkte)
4 Paul Braunhold (29 Punkte)
5. Julien-Noel Rehberg (28 Punkte)

 

X30 Senioren: Perfekte Vorstellung von Felix Arndt

Die X30 Senioren versprachen als größtes Starterfeld mit 18 Akteuren bereits im Vorfeld einiges an Action. Lukas Karamitios (Beule Kart/Hagen) führte die hitzige Mannschaft nach Ablauf des Zeittrainings an und startete als großer Favorit. Ein Ausfall warf den Hagener zu Beginn des ersten Rennens jedoch zurück und machte den Weg für Felix Arndt (Kartsport Lehnert/Wickede) frei. Der Haase Kart-Pilot übernahm die Führung und gab diese bis zum Fallen der Zielflagge nicht mehr ab. Maximilian Dappert (TR Motorsport/Kleinrinderfeld) kam letztlich in Schlagdistanz auf Rang zwei über die Ziellinie und fuhr eine respektable Lücke zu sich und seinem Verfolger Marius Preibisch (HB Racing Team/Neuberg) auf Rang drei heraus. Felix Arndt war anschließend im zweiten Wertungslauf erneut in seinem Element. Nach Freigabe des Rennens gab es für den Youngster kein Halten mehr – ungehindert raste Arndt zum Sieg. Marius Preibisch schob sich auf Rang zwei vor und machte zusammen mit Maximilian Kannegießer (RMW Motorsport/Rimbach) die besten Drei komplett. Mika Rausch (Rausch Racing Team/Ahlen) folgte mit Sicherheitsabstand auf Position vier und schob sich so vor Joel Sturm (Alijo Hima Kart Team/Brühl) als Fünftplatzierter.

Denny Schalow (RTM Racing Team Marggraf) sicherte sich in den selben Rennen als Rotax-Fahrer den Sieg vor seinem Kontrahenten und Teamkollegen Tobias Marggraf (Neumünster).

Tageswertung X30 Senioren
1. Felix Arndt (40 Punkte)
2. Marius Preibisch (34 Punkte)
3. Maximilian Kannegießer (29 Punkte)
4. Joel Sturm (28 Punkte)
5. Mika Rausch (27 Punkte)

Top
Top