WAKC-Champions in Wittgenborn gekürt

Finale der ADAC Regionalserie auf dem Vogelsbergring

Ein letztes Mal in dieser Saison gaben die Fahrerinnen und Fahrer des Westdeutschen ADAC Kart Cups am 3. September Vollgas. Auf dem Vogelsbergring in Wittgenborn läutete die ADAC Regionalserie die heiße Phase der Meisterschaft ein und startete in die Wertungsläufe elf und zwölf. Knapp 70 Teilnehmer machten sich dazu auf den Weg nach Hessen und lieferten sich packende Fights.

Sechs Stationen umfasste der WAKC-Kalender in diesem Jahr. Nach dem Saisonauftakt in Kerpen und dem Halbzeitrennen in Wittgenborn, kehrte das Ensemble der westdeutschen Rennserie zum Finale wieder auf dem Vogelsbergring zurück. Während bei der vorletzten Veranstaltung in Schaafheim bereits zwei Meisterschaftsentscheidungen fielen, war in den anderen Klassen noch alles offen. Die Jagd um die letzten Punkte wurde auf dem 1.038 Meter langen Kurs von gemischtem Wetter begleitet. Nach Sonne am Morgen, zogen zum Nachmittag leichte Regenwolken auf. Am Ende gab es aber zahlreiche strahlende Gesichter auf dem Siegerpodium.