Rennbericht Uchtelfangen 2019

UchtelfangenNeue WAKC-Sieger in Uchtelfangen

Rennen drei des Clubsport-Championats auf dem Saarlandring

Der Saarlandring in Uchtelfangen stand am vergangenen Wochenende im Fokus der Fahrerinnen und Fahrer des Westdeutschen ADAC Kart Cups. Zur dritten von insgesamt sieben Veranstaltungen versammelten sich 50 Pilotinnen und Piloten auf der anspruchsvollen Strecke. Neben bekannten Namen standen dabei auch neue Gesichter auf dem Siegerpodium.

Nach dem Saisonauftakt in Wittgenborn und Lauf zwei im westfälischen Harsewinkel machte der westdeutsche ADAC Rennzirkus am zurückliegenden Wochenende in Uchtelfangen halt. Die Wertungsläufe fünf und sechs fanden dabei auf dem 716 Meter langen Saarlandring statt. Bei guten Bedingungen ging es auf dem Kurs beim Kampf um die nächsten Meisterschaftspunkte heiß her.

Bambini light: Niklas Hirsch brilliert

Niklas Hirsch (DS Kartsport/Altenkirchen) knüpfte bei den Bambini light an seine Vorstellung aus Harsewinkel an. Direkt im Zeittraining setzte sich der Youngster an die Spitze des Feldes und zeigte sich in Topform. Auch in den Rennen ging anschließend kein Weg an dem schnellen Altenkirchener vorbei. Ein deutlicher Doppelsieg bescherte dem Nachwuchspiloten in beiden Rennen maximale Punkte. Thomas Raphael (Dischner Racing/Tawern) und Tom Wickop (Kartsport Lehnert/Bottrop) wechselten sich in der Verfolgerrolle ab, sahen sich in der Endabrechnung aber in ebensolcher Reihenfolge wieder.

Tageswertung Bambini light
1. Niklas Hirsch (40 Punkte)
2. Thomas Raphael (34 Punkte)
3. Tom Wickop (33 Punkte)
4. Frederick Röll (31 Punkte)