Bambini: Leon Hoffmann mit perfekter Vorstellung

Maximilian Schleimer (Valier Motorsport/Obertiefenbach) startete bei den Bambini als Polesetter in das erste Rennen. Nach Freigabe des Laufes entfachte an der Spitze ein hartes Duell zwischen drei ambitionierten Nachwuchspiloten. Letztlich war es Leon Hoffmann (SRP Racing Team/Bönningstedt) der dem Druck seiner Verfolger standhielt und am Ende im Foto-Finish vor Schleimer und Tom Kalender (DS Kartsport/Hamm) in das Ziel fuhr. Auch der zweite Durchgang präsentierte sich an der Spitze ähnlich spannend. Hoffmann bewies im entscheidenden Moment erneut einen kühlen Kopf und siegte. Tom Kalender rückte auf Position zwei vor und schob sich so knapp vor Ben Godenau (DS Kartsport/Bergheim) sowie Max Schlichenmeier (Ebert Motorsport/Frankfurt) und Marcell Korchukov (Wuppertal) auf den Plätzen vier respektive fünf.

Tageswertung Bambini
1. Leon Hoffmann (40 Punkte)
2. Tom Kalender (34 Punkte)
3. Ben Godenau (29 Punkte)
4. Moritz Haupenthal (28 Punkte)
5. Max Schlichenmeier (27 Punkte)

OK Junior: Luca Leistra in seinem Element

Für 27 Fahrer wurde es bei den OK Junioren ernst. Den besten Start erwischte dabei Daniel Gregor (Junior Team 75/Leinsweiler). Mit einer Fabelzeit dominierte der Youngster das Zeittraining, büßte im ersten Lauf allerdings etwas an Speed ein. Luca Leistra (RS Schumacher Racing/Brasschat) zeigte sich dort in bester Verfassung und preschte vor Maxim Rehm (Rehm Racing/Blaubeuren) und Polesetter Gregor zum Sieg. Der Belgier Leistra war anschließend auch im zweiten Rennen das Maß der Dinge. Souverän vergrößerte der Youngster den Abstand zu seinen Verfolgern und siegte letztlich vor Rehm und Gregor. Vincent Andronaco (Team Hemkemeyer/Wentorf) folgte dahinter als Viertplatzierter vor Paul Ducoffre (CRG Keijzer Racing/Bedburg) auf Platz fünf.

Tageswertung OK Junior
1. Luca Leistra (40 Punkte)
2. Maxim Rehm (36 Punkte)
3. Daniel Gregor (32 Punkte)
4. Vincent Andronaco (27 Punkte)
5. Paul Ducoffre (25 Punkte)

Top
Top