OK Junior: Paul Braunhold nicht zu schlagen

Paul Braunhold (Parolin Deutschland/Fürth) lieferte bei den OK Junioren eine perfekte Vorstellung ab. Von der Pole-Position aus dominierte der Parolin-Pilot beide Wertungsläufe und hielt seine Konkurrenz in Schach. Can Sener (Discher Racing/Stuttgart) mischte dabei jeweils als direkter Verfolger mit und behauptete sich im ersten Durchgang vor Michael Nikita Grüning (DS Kartsport/Bad Homburg). Im zweiten Lauf schob sich Julien Koch (Wehrheim) nach einem Ausfall am Morgen allerdings noch vor Grüning und verbuchte so ein Top-Drei-Ergebnis auf seinem Konto.

 

Valon Musa (CRG Deutschland/Weilbach) mischte in denselben Rennen als OK-Solist mit und stand folglich schon vorzeitig als Sieger seiner Klasse fest.

 

Tageswertung OK Junior
1. Paul Braunhold (40 Punkte)
2. Can Sener (36 Punkte)
3. Michael Nikita Grüning (31 Punkte)
4. Julien Koch (16 Punkte)
5. Theo Oeverhaus (0 Punkte)

 

X30 Junior: Jannik Remmert liefert ab

18 Nachwuchstalente kämpften im Zeittraining der X30 Junioren um die Pole-Position für den ersten Wertungslauf. Daven Harder (NK Hellas Racing/Bönen) überzeugte dabei auf ganzer Linie und sicherte sich die Pole-Position. Im ersten Rennen folgte allerdings eine Überraschung. Von Position neun aus kämpfte sich Jannik Remmert (ADP Racing/Petersberg) durch das gesamte Feld und siegte mit deutlichem Vorsprung vor Antony Hartz und Fabian Böffel (Dischner Racing/Tholey). Auch im zweiten Wertungslauf ließ Remmert nicht nach. Runde für Runde vergrößerte der Youngster den Abstand zum Zweitplatzierten Luca Römhild (RMW Motorsport/Brotterode) und fuhr zum Double. Polesetter Harder reihte sich als Dritter ein und behauptete sich somit im Dreikampf mit Hartz und Benedikt Korov (ADP Racing/Bad Vilbel) auf den Positionen vier respektive fünf.

 

Tageswertung X30 Junior
1. Jannik Remmert (40 Punkte)
2. Antony Hartz (33 Punkte)
3. Daven Harder (29 Punkte)
4. Fabian Böffel (29 Punkte)
5. Cedric Fuchs (26 Punkte)

Top
Top