Bambini light: Niklas Hirsch setzt sich vorzeitig die Krone auf

Ihr ganzes Können stellten fünf junge Piloten bei den Bambini light unter Beweis. Niklas Hirsch (DS Kartsport/Altenkirchen) zeigte sich dabei schon im Zeittraining eins mit den Bedingungen auf der Strecke und raste zur Pole-Position. Auch in den Rennen ließ Hirsch anschließend nichts anbrennen und preschte mit einem Doppelsieg zum vorzeitigen Titelgewinn. Frederick Röll (ADP/Hünfeld) klassierte sich jeweils als Zweiter und behauptete sich in der Endabrechnung vor Tom Wickop (Kartsport Lehnert/Bottrop), der letztlich den Kampf um Gesamtrang drei vor Max Hezel (Alijo-Hima-Team/Fulda) für sich entschied.

 

Tageswertung Bambini light

  1. Niklas Hirsch (40 Punkte)
  2. Frederick Röll (36 Punkte)
  3. Tom Wickop (31 Punkte)
  4. Max Hezel (30 Punkte)
  5. Erik Wiegel (29 Punkte)

 

Bambini: Tom Kalender nicht zu halten

Tom Kalender (DS Kartsport/Hamm) rangierte nach dem Zeittraining bei den Bambini auf dem obersten Platz in der Tabelle. Mit einer Fabelzeit startete der Youngster im ersten Rennen von Rang eins und zeigte sich dort in herausragender Form. Mit deutlichem Vorsprung siegte Kalender vor Leon Hoffmann (SRP Racing Team/Bönningstedt) und Variato Wildemann (RMW Motosport/Melle). Im zweiten Durchgang gelang es Leon Hoffmann die Lücke zum vorausfahrenden Tom Kalender zu schließen, hatte letztlich allerdings kein Mitspracherecht mehr um den Sieg. Max Schlichenmeier (Ebert Motorsport/Frankfurt) schloss dahinter auf Position drei auf und komplettierte mit Luca Schwab (DS Kartsport/Essen) sowie Moritz Haupenthal (Dischner Racing/Losheim) die Top-Fünf.

 

Tageswertung Bambini

  1. Tom Kalender (40 Punkte)
  2. Leon Hoffmann (36 Punkte)
  3. Max Schlichenmeier (31 Punkte)
  4. Variato Wildemann (29 Punkte)
  5. Moritz Haupenthal (28 Punkte)
Top
Top