Bambini light: Tagessieg für Röll – Niklas Hirsch mit Titel

Die sechs Youngster bei den Bambini light eröffneten das Renngeschehen in Oppenrod. Frederick Röll (AK-Racing/Hünfeld) präsentiere sich dabei von Beginn an in Bestform und ging von der Pole-Position aus in das erste Rennen. Wie an einer Perlenkette gezogen raste Röll dort im Foto-Finish vor Tom Wickop (Kartsport Lehnert/Bottrop) und Niklas Hirsch (DS Kartsport/Altenkirchen) über den Zielstrich. Im zweiten Durchgang schaffte Röll sein Double und holte den Tagessieg. Wickop klassierte sich dahinter erneut als Zweiter vor WAKC-Titelgewinner Hirsch auf Position drei. Erik Wiegel landete auf Platz vier und schob sich so vor Max Hezel ( Alljo-Hima Team/Fulda).

Tageswertung Bambini light
1. Frederick Röll (40 Punkte)
2. Tom Wickop (36 Punkte)
3. Niklas Hirsch (32 Punkte)
4. Erik Wiegel (30 Punkte)
5. Max Hezel (28 Punkte)

Gesamtwertung WAKC Bambini light
1. Niklas Hirsch (84,5 Punkte)
2. Frederick Röll (64,91 Punkte)
3. Tom Wickop (56,84 Punkte)

Bambini: Kalender und Schwab vorne

Bei den Bambini eröffnete sich in Oppenrod ein spannender Spitzenkampf. Tom Kalender (DS Kartsport/Hamm) holte sich im Qualifying die Bestzeit, wurde im ersten Rennen anschließend jedoch von Luca Schwab (DS Kartsport/Essen) in allerletzte Sekunde vom Spitzenplatz verdrängt. Der Polesetter ließ daraufhin im zweiten Rennen nichts anbrennen. Stoßstange an Stoßstange duellierten sich die beiden Führenden um den Sieg, wobei Kalender diesmal die Nase vorne hatte. Luca Schwab führte das Verfolgerfeld nach elf Runden vor Leon Hoffmann (SRP Racing Team/Bönningstedt) und Moritz Haupenthal (Dischner Racing/Losheim) an. Julian Konrad (RTG Kartsport/Sinzig) komplettierte dahinter die Top-fünf des Nachwuchsklassements.

Tageswertung Bambini
1. Tom Kalender (38 Punkte)
2. Luca Schwab (38 Punkte)
3. Moritz Haupenthal (30 Punkte)
4. Kerim Apaydi (29 Punkte)
5. Julian Konrad (28 Punkte)

Gesamtwertung WAKC Bambini
1. Tom Kalender (97,31 Punkte)
2. Leon Hoffmann (93,65 Punkte)
3. Luca Schwab (85,92 Punkte)
4. Moritz Haupenthal (77,89 Punkte)
5. Kerim Apaydin (62,39 Punkte)

Top
Top